Klasse Saisonende!

Heimspieltag

Nach der phänomenalen Saison der Herren 1 des VC Schwandorf hatte auch  der Nachwuchs – Herren 3 – den letzten Spieltag für die Saison 19/20. In den heimischen Hallen des CFG Gymnasiums hießen sie Hirschau/Amberg II und Hohenfels/Parsberg II willkommen.

Im ersten Spiel gegen die noch sehr junge Mannschaft Hirschau/Amberg II starteten die Jungs von Trainergespann Jauernig/Hofmann/Hildebrand katastrophal völlig desorientiert, lustlos und chaotisch. Deshalb musste die Mannschaft auch die ersten beiden Sätze (20:25 und 21:25) abgeben. Erst ab dem dritten Satz zeigte die Mannschaft ihr Potential und spielte auf. Die gesamte Mannschaft steigerte sich und es gelang alles, was im Training angesprochen wurde. Vom Hinterfeldangriff bis zum Sprungaufschlag – das gesteigerte Selbstbewusstsein machte sich im Spiel bemerkbar. Die VCS Jungs drehten das Spiel und konnten einen weiteren Sieg in der Saison einfahren (3:2).

Im zweiten Spiel ging es gegen die erfahrenen Favoriten aus Parsberg. Die noch ungeschlagenen Gegner zeigten bereits beim Einschlagen, dass es eine schwere Partie werden sollte. Auf Ansage des Trainers zeigten die Schwandorfer keine Scheu und hielten sich beim Angriff nicht zurück. Dies wurde belohnt und man konnte im ersten Satz lange mitspielen und immer wieder mal in Führung gehen. Unterstützt durch die eingefleischte Fangemeinde und der legendären VCS Trommel bahnte sich das wohl beste Spiel der Saison an. Leider musste man aufgrund einer Verletzung des starken Mittelblockers Felix Rohrwild früh wechseln. In der Annahme glänzten vor allem Andreas Merl und Vincent Bäuml, sodass der Zuspieler Marvin Härtl die Bälle gekonnt spielen und zielgenau verteilen konnte. Im Angriff überraschten Mittelblocker Iwo Krawczyk und Jugendspieler Jakob Mändl, welcher für die krankheitsbedingten Ausfälle einsprang. Als Allrounder erzielte Außenangreifer Luis Fiedler eine ordentliche Anzahl an Punkten. So konnte man trotz eines 0:3 jeden Satz mitspielen und alles in die Waagschale werfen, was die noch sehr junge Mannschaft aufbot.

Spieler, Trainer, Eltern und Fans sind mit der ersten Saison im Erwachsenenspielbetrieb mehr als zufrieden. Oft konnte mit den starken Gegnern mitgehalten gehalten und es war eine deutliche Steigerung über die Saison hinweg festzustellen! Weiter so Jungs!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.