Gelungene Saison des VCS

20190503_191046

Was für eine Saison! Gleich drei Relegationen waren aus Sicht des VCS zu spielen und alle haben ein positives Ende gefunden. Vereinsvorstand Gerd Spies lies die vergangene Saison Revue passieren und bedankte sich herzlich für das Engagement seitens der Trainer, Eltern, Fans und natürlich der Spielerinnen und Spieler. Diese Leistung des Vereins feierten rund 70 Volleyballerinen und Volleyballer der Vereinsfamilie an der diesjährigen Saisonabschlussfeier in einer gemütlichen Runde.

Im männlichen Bereich kam es dieses Jahr zu eine Premiere, da zwei 20190503_201951Jugendmannschaften (U16 und U14) gemeldet wurden. Beide konnten sich gut verkaufen und bleibenden Eindruck hinterlassen. Die „älteren“ Jungs vom Trainergespann Jauernig/Hildebrand/Hofmann konnten sogar einen sehr erfolgreichen 2. Platz in der ersten Jugendrunde ihres Lebens erreichen. Für nächstes Jahr ist mit dieser Mannschaft die Meldung in der Kreisliga und damit das Herrendebut geplant. Die „Kleinen“ konnten sich erstaunlicherweise platzierten sich auch unter von ersten acht von insgesamt 15 Mannschaften. Aufgrund von organisatorischen Unstimmigkeiten, konnte die letztendliche Platzierung nicht mehr ausgespielt werden. Die Trainer Jauernig/Brückl/Bleistein sind auf die Leistung ihrer Jungs stolz und sehen zuversichtlich der neuen Saison entgegen.

Im Herrenbereich konnte man sich in den beiden Ligen (Bezirksliga und Bezirksklasse) etablieren und schon mal etwas Luft nach oben schnuppern. Geprägt wurde diese Saison durch die hohe Anzahl an Verletzungen und des Personalmangels beim ein oder anderen Spiel. Der anstehende Zuwachs (bald gibt es mehr Infos – hier auf unserer Homepage) für beide Herrenmannschaften, veranlassen den Trainer/Coach (Brei/Zant) für die nächste Saison höhere Ziele anzusetzen. Doch nach wie vor ist der Verbleib in der Mannschaft einiger Spieler nach ihrem diesjährigen Abitur noch nicht gewiss.

Die Mädchen konnten in ihrer Saison eine deutliche Steigerung zeigen. Aufgrund einiger älteren Spielerinnen ist den letztendlich erreichte Tabellenplatz nicht wirklich aussagekräftig. Die Trainer sehen positiv in die Zukunft und spielen mit dem Gedanken in der kommenden Saison eine Damen III zu melden.

Wie zu erwarten hatten es die Damen II in dieser Saison nicht leicht. Nach dem Aufstieg in die neue Liga, hatten die Gegner dann doch eine ganz anderes Leistungsniveaus. 20190503_201822(0)Nichts desto trotz kämpften die jungen Mädels von Trainerin Thea Spies wacker und konnten am Ende der Saison die Liga in der Relegation halten.

Der Aufstieg der Damen I in die Bayernliga lieferte das absolute Highlight der Saison. Nach einem spannenden Krimi in Würzburg, zu dem der VCS eigens einen Bus buchte, konnten die Spielerinnen von Trainer Gerd Spies es kaum fassen – BAYERNLIGA. Verdient feierte anschließend der ganze Verein diese Meisterleistung der noch jungen Mannschaft des Schwandorfer Volleyballclubs.

Insgesamt wird auch diese Saison eine Unvergessene in der Geschichte des VCS bleiben. Viele Erneuerungen und der enorme Zuwachs an jungen Nachwuchsspielerinnen und -spieler bringt neue Impulse in den Verein, aber auch eine Vielzahl von Herausforderungen. Dennoch ist sich die Vorstandschaft sicher, dass auch diese erfolgreich bewältigt werden, denn der mannschaftsübergreifende Zusammenhalt im Verein ist einzigartig und eine gute Basis für eine erfolgreiche Vereinsarbeit.

In diesem Sinne:   „V – C – S“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s