Erfolgreicher Spieltag der U14

Mannschaftsbild

Am vergangen Sontag bestritt die Mannschaft der U14 den zweiten Spieltag der Kreisrunde im heimischen Gymnasium. Die Jungs um Spielführer Nico Glamsch mussten gegen den VC Kallmünz – Burglengenfeld und VC Amberg antreten.

Das erste Spiel gegen eine aus Mädchen und Jungs gemischte Mannschaft aus Burglengenfeld gestalteten die Schwandorfer durchweg positiv. Druckvolle und platzierte Aufschläge sowie sicheres eigenes Aufbauspiel waren die Schlüssel zum deutlichen 2:0 Erfolg.

Auch für das zweite Match gegen den VC Amberg rechneten sich die Trainer Brückl und Bleistein durchaus Chancen aus. Sie gaben den Jungs vor, vor allem zu zeigen an was sie in den letzten Wochen im Training gearbeitet haben – einem druckvollen Angriff. Sichtlich nervös starten die Schwandorfer jedoch ins Spiel gegen die technisch versierten und körperlich überlegenen Amberger, die sich den ersten Satz deutlich zu elf sicherten. Durch eine taktische Umstellung kamen die Schwandorfer mit Beginn des zweiten Satzes besser ins Spiel. Die Angriffe von Leo Rester und Nico Glamsch waren von den Gegnern kaum noch zu halten. Dazu kam der unbändige Siegeswille von Moritz Schloder, der vor allem in der Abwehr ein ums andere Mal Bälle vom Hallenboden kratze. So konnte man sich die nächsten beiden Sätze mit 27:25 und 15:13 sichern.

Das Trainerduo war mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden und gab als neues Saisonziel die Qualifikation für die Nordbayerische Meisterschaft aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.