Beachvolleyball-Team des CFG-Gymnasiums Bayerischer Vizemeister

Das Beachvolleyball-Team des Schwandorfer CFG-Gymnasiums setzte noch eine Überraschung drauf! Nachdem es unerwartet Bezirksmeister geworden war und sich so für das Landesfinale qualifiziert hatte, marschierte es dort ungeschlagen bis zum Finale durch. Nur ein Team war besser und fährt zum Bundesfinale nach Berlin.

Mit wenig Erwartungen fuhren die Schwandorfer Volleyballerinnen und Volleyballer in dieser Woche zur Bayerischen Meisterschaft der besten 8 Schulteams auf der Münchner Beach Arena. Denn die Mädels und Jungs von Betreuerin Thea Spies zählten mit überwiegend Jahrgang 2007 bzw. 2008 zu den Jüngsten des Turniers, das für die Jahrgänge 2005 und jünger ausgeschrieben war.

Doch schon das erste Match gegen das Gymnasium Immenstadt, Meister von Schwaben, zeigte die Stärke des Schwandorfer Teams. Dadurch, dass sowohl die Jungs als auch die Mädels beim Stützpunktverein VC Schwandorf aktiv Volleyball spielen, war jedes der drei Teilteams, das Jungen-, das Mädchen- und das Mixed-Team in der Lage, zu gewinnen. Nach klaren Siegen gegen Immenstadt und gegen den Münchner Meister, das Luitpold-Gymnasium, stand man plötzlich im Halbfinale.

Hier wartete mit dem Anton-Bruckner-Gymnasium, niederbayerischer Meister, ein ganz harter Brocken. Nachdem das Mixed-Team mit dem bärenstarken Leo Rester und der vor einigen Monaten aus der Ukraine geflüchteten und jetzt beim VC Schwandorf spielenden Schülerin Yevheniia Lashko gewonnen hatte, das Mädchen-Team mit Mona Heidrich und Lena Vogl aber verloren hatte, musste das Jungen-Team entscheiden. Und hier schafften Nico Glamsch und Moritz Schloder die Sensation. Den ersten Satz verloren sie noch, aber dann wendeten sie das Blatt. Es waren v.a. die starken Aufschläge von Bezirksauswahlspieler Nico Glamsch, die im dritten Satz die Entscheidung herbeiführten.

Im Finale war aber dann für das CFG-Team Endstation. Die oberbayerischen Meister vom Ruperti-Gymnasium aus Mühldorf waren einfach mit ihren zahlreichen Auswahlspielern aus der Kaderschmiede des Zweitligisten TSV Mühldorf zu stark. Sie vertreten nun Bayern beim Bundesfinale in Berlin in der der ersten Schulwoche im neuen Schuljahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.