Beachvolleyball-Team des CFG-Gymnasiums löst Ticket für bayernweites Schulturnier in München

Die European Championships 2022 in München, zu denen auch die Beachvolleyball-Europameisterschaften gehören, werden ganz Sportdeutschland in ihren Bann ziehen. Im Rahmenprogramm findet erstmals auch eine Mini-EM der bayerischen Schulen im Beachvolleyball statt. Jetzt hat das Schwandorfer CFG-Gymnasium die erste Qualifikationsrunde gewonnen und damit das Ticket nach München gelöst.

„Future Class of 22 Beachvolleyball“ heißt der Schulwettkampf, bei dem sich Schulteams aus ganz Bayern (einschließlich 7. Klasse) im 4 gegen 4 Mixed-Beachvolleyball messen. Mixed-Schulmannschaften bedeutet, dass mindestens ein Junge bzw. ein Mädchen auf dem Feld stehen muss. An 32 Orten in ganz Bayern, darunter auch in Weiden, wurden nun in regionalen Vorrunden-Turnieren die 32 Teilnehmer für das Finalturnier in München am 20. und 21. Juli ermittelt. Die beiden besten Mannschaften dieses Turniers dürfen dann am 21. August ihr Finale auf dem Center Court der Beachvolleyball-EM auf dem Münchner Königsplatz austragen.

5 Mannschaften, darunter zwei Teams des Schwandorfer CFG-Gymnasiums, kämpften nun am vergangenen Montag im Weidener Schätzlerbad um das Ticket für München. Am Ende des Turniers mit dem Spielmodus Jeder gegen Jeden standen das Team 1 des CFG-Gymnasiums und das Team 1 des Augustinus-Gymnasiums Weiden punktgleich an der Tabellenspitze, so dass ein Finalspiel entscheiden musste. Und hier setzte sich das von Sportlehrer Markus Jauernig betreute Team souverän durch. Die Freude nach gewonnenem Machtball war auf Schwandorfer Seite groß, löste man doch dadurch die Tickets für das Finalturnier der 32 Schulmannschaften im Juli in München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.