Ab in den Sand

IMG-20190426-WA0003

Die zweite Ferienwoche verbrachten 25 Schwandorfer Mädels und Jungs am italienischen Strand im Bellaria Beachcamp.

Bereits am Ostersonntag um 5.00 morgens hieß es Abfahrt Richtung Süden. Sichtlich müde stiegen die Jugendlichen im Bus ein und nach einer kurzen, euphorischen ersten halben Stunde war Schlafenszeit angesagt. Nach einer anstrengenden Fahrt und einigen kurzen Stopps, bezogen die VCS’ler prompt ihr Quartier, warfen sich in Sportklamotten und gingen sofort an den Ball. Bereits die ersten Ballberührungen ließ erahnen, dass der starke Wind hinsichtlich der Kontrolle über den Ball eine Herausforderung werden würde.

20190425_094439(0)Nach dem Abendessen, der Trainervorstellung und einem kurzen Informationsvortrag der Organisatoren fielen alle Teilnehmer erschöpft ins Bett. Voller Motivation und gestärkt vom Frühstück ging es nun endlich in den eingeteilten Trainingsgruppen weiter. Je nach Alter, Geschlecht und Niveau wurden am Vortag die verschiedenen Teams zusammengestellt, die nun ihre Trainer kennenlernen durften. Der erste Tag stand ganz unser dem Motto Annahme, obwohl die Wetterverhältnisse wohl besser hätten sein können. Nichts destotrotz wurde sich viel bewegt und gegen die Windböen gekämpft.

20190424_164025(0)Sehr entspannt waren die zahlreichen Möglichkeiten sich in der Stadt aufzuhalten, um einen Snack zu sich zu nehmen bzw. Getränke zu kaufen. In den darauffolgenden Tagen wurden technisch und taktische Aspekte zum Zuspiel, des Angriffs und der Abwehr vermittelt. Natürlich kam auch der spielerische Aspekt nie zu kurz, wie zum Beispiel durch die Teilnahme an der Wall of Fame.

Ein besonderes Highlight war die Abendgestaltung für die jugendlichen Volleyballerinnen und Volleyballer. Vom Karaokeabend, der Übertragung zweier Fußballspiele, dem Bellarialand (Wettkampf mit mehreren Disziplinen) bis hin zum Flutlichtbeachen war für jeden etwas dabei.

 20190424_165047Wie nach dem diesjährigen Trainingscamp in der heimischen Halle zu erwarten, lieferten sich die Jungs in den Pausen wieder einige spannende und hitzig diskutierte Partien Werwolf.

Am Freitag Nachmittag jedoch musste man dann wieder die Koffer packen und die Heimreise antreten. Gegen Mitternacht kamen die Schwandorfer Volleyballerinnen und Volleyballer wieder in der Heimat an. Einige Spielerinnen und Spieler haben am Beachvolleyball „Blut geleckt“ und können es kaum erwarten, sich wieder im Sand zu bewegen und um jeden einzelnen Ball zu kämpfen.

Danke liebes Bellaria Beachcamp – Team!

20190424_123905

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s