Eigenfehler verhindern gelungenen Saisonstart

Die Damen 2 musste an ihrem ersten Spieltag in der Bezirksklasse gegen SV Altenstadt und TSV Pleystein spielen. Die Jugendspielerinnen stellten schnell fest, dass die gegnerischen Mannschaften ihnen körperlich überlegen waren. Zudem schlichen sich noch Eigenfehler ein. Die beiden Spiele gegen den TSV Pleystein (3:0) und den SV Altenstadt (3:1) verloren sie leider.
Es zeigte sich aber, dass die Mannschaft in Abschnitten mit den anderen Teams mithalten konnte.
In 2 Wochen geht die Damen 2 motiviert ins nächste Spiel und versucht die Eigenfehler des letzten Spieltags zu vermeiden.

Saisonauftakt nicht gelungen

Am Samstag war es dann endlich wieder so weit! Die Damen 1 startete in die neue Saison mit einem Favoritenspiel in Wilting. Mit leichter Anspannung, aber guter Laune, fuhren sie zum Auswärtsspiel. Doch schon beim Einschlagen erkannte man die Angriffsstärke der Wiltinger. Vor allem im ersten Satz hatten die Mädls des VC Schwandorf Schwierigkeiten in der Annahme, sie kämpften mit ihrer Nervosität und fanden nicht ins Spiel, weshalb er mit 25:15 verloren ging. In Satz 2 drehten sie das Spiel und bieteten mit ihren variablen Angriffen dem Gegner paroli. Ganz knapp mussten sie jedoch auch diesen abgeben. Durch eine bessere Annahme und gute Blockaktionen wurden im nächsten Satz Punkt um Punkt auf das Konto der Schwandorferinnen verbucht, welche bis zum letzten Ballwechsel Kampfeswillen zeigten. Doch der Gegner behielt die Nerven und spielte routiniert auf. Das letzte Quäntchen Glück fehlte und so ging auch der 3. Satz sehr knapp an die Heimmannschaft des SV Wilting mit 27:25. Auch wenn dieses hochklassige Spiel verloren ging, blickt man mit Kribbeln in den Fingerspitzen auf den nächsten Spieltag in Grafenwöhr, wo der VC Schwandorf wieder angreifen und Kampfgeist zeigen will, um drei Punkte zu holen.