VC Schwandorf feiert Bayernliga!

Jubel beim VC Schwandorf! In einem dramatischen Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bayernliga gewannen die Damen 1 des VC im Tiebreak, steigen damit in die Bayernliga auf. Es ist der größte Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte des VC Schwandorf.

Ein ganzer Bus mit VC-Fans hatte sich an diesem Sonntag nach Würzburg aufgemacht zum Aufstiegsspiel gegen Gastgeber TG Würzburg. Und die Fans wurden auch dringend zur Unterstützung gebraucht. Denn trotz einer spielerischen Überlegenheit konnte das VC-Team während des ganzen Spiels ihre Nervosität nicht ablegen. Es war bis zum letzten Ballwechsel eine Zitterpartie gegen die abwehrstarken Gastgeber, bis endlich nach dem Matchball zum 15:12 im Tiebreak gejubelt werden konnte.

Dabei hätte es der VC Schwandorf viel einfacher haben können. Beim Stande von 23:23 wurde aber der erste Satz durch Eigenfehler leichtfertig verschenkt, der Satz ging mit 25:23 an Würzburg. Im zweiten Satz steigerten sich aber die VC-Mädels, punkteten vor allem über die Mitte mit Johanna Munding und Desi Pronath, glichen mit 25:19 aus. Die Unsicherheit blieb aber auf Schwandorfer Seite. Dem Angriff, das Paradepferd des VC, fehlte oft der nötige Druck. So blieb es für die zahlreichen Zuschauer auch in den Sätzen drei und vier ein Wechselbad der Gefühle. Schließlich musste der Tiebreak entscheiden. Hier zog Schwandorf schnell mit 11:5 davon. Lisa Hirsch war es vorbehalten, den vielumjubelten Matchball zum 15:12 zu verwandeln und den Aufstieg perfekt zu machen.

Für den Schwandorfer Volleyballclub ist das der größte Erfolg in seiner noch jungen Vereinsgeschichte. Der Kern der Mannschaft kann auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurückblicken. Zum fünften Mal in sechs Jahren, von der Kreisklasse bis zur Bayernliga, sind diese Volleyballerinnen des Trainergespanns Thea und Gerd Spies jetzt aufgestiegen. Sowohl für das junge Team als auch für den gesamten Verein wird die kommende Bayernliga-Saison eine große Herausforderung.

Auch die weibliche Nachwuchsriege des VC Schwandorf konnte am vergangenen Wochenende jubeln. Die Bezirksklassen-Mädels gewannen beim VC Amberg ihre beiden Relegationsspiele. Gegen Gastgeber VC Amberg II knapp in fünf Sätzen, gegen die SG Ursensollen/Sulzbach-Rosenberg klar in drei Sätzen. Mit diesen beiden Siegen retteten die Mädels von Trainerin Thea Spies den Liga-Erhalt.

Mit großer Wahrscheinlichkeit schaffte dies auch die 2. Herrenmannschaft des VC. Sie verlor zwar eines ihrer beiden Relegationsspiele, das Match gegen den FC Talmassing, hauchdünn im Tiebreak, gewann aber mit 3:1 gegen den Lokalrivalen SC Ettmannsdorf. Voraussichtlich wird dieser Sieg reichen, auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse spielen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s