Trainingswochenende U14 männlich

12

Nach dem erfolgreichen Wochenende mit der U16 des VC Schwandorf waren dieses Mal die „kleinen“ Jungs dran. Von Samstag auf Sonntag konnten sie in den gewohnten Hallen des CFG Gymnasiums mehrere Trainingseinheiten, eine tolle Verpflegung und ein abwechslungsreiches Side-Programm genießen.

Das Trainerduo Jauernig/Bleistein begrüßte die Spieler und legte sofort die Regeln für das Verhalten im Bereich der Halle bzw. in der Schule fest. Erfreulicherweise wurden die smartphonefreien Zeiten ohne Widerrede eingehalten und am Ende der Veranstaltung als sehr entspannend und positiv bewertet.

13Die erste Trainingseinheit mit dem Thema Basics/Zuspiel (Bleistein/Jauernig) wurde von allen Spielern super umgesetzt, sodass sich die Jungs das Mittagessen redlich verdient haben.

Im Anschluss daran sollten sie sich in ihrer Annahme (Jauernig) verbessern und an ihren Aufschlägen (Bleistein) arbeiten.

Nun stand die Herausforderung des Tages – das Kochen – an. Den noch jungen Spielern des VC Schwandorfs wurde gezeigt5, wie man Fleischpflanzerl zubereitet, Gemüse schnell und einfach schneidet und sogar Salatdressing macht. Sichtlichen Spaß hatten die Jungs beim Du7rchmengen der Hackmasse und beim Formen der Patties. Außerdem hat man bereits talentierte Griller mit dem Pfannenwender entdeckt. Als Nachspeise gab es Kuchen (vielen Dank an die Eltern) und frisches Obst.

Nach einer nur kurzen Pause ging es mit schwerem Magen in die letzte Trainingseinheit des Tages. Schwerpunkt dieser 1,5 Stunden war „Spielerische Wettkampfformen“. Beim Baggertennis, King of the court, Zielwettkämpfen und vielem mehr wurde der Ehrgeiz der Jungs geweckt. Spannende Partien mit couragiertem Einsatz prägten die letzten Trainingsminuten des Tages.

Für den ausklingenden Part des Abends machten es sich die Jungs in einem Klassenzimmer 10gemütlich. Ausgestattet mit Weichbodenmatten, Schlafsack, Decken und natürlich „Tonnen“ an Süßigkeiten chillten sie zu einer deutschen Komödie. Ein weiteres Highlight waren einige Runden Werwolf. Die vielfältigen Strategien, z.B. ruhig verhalten, alles und jeden anklagen, Wörter des Anderen im Mund umdrehen und einiges mehr ließen außergewöhnlich aufregende Partien des Spieleklassikers zu.

Am Sonntag morgen, nach einer etwas kurzen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück, startete die noch junge Mannschaft mit einem kurzen Aufwärmprogramm. Im Anschluss daran wurde ein Schleifchenturnier im Spielmodus 4vs4 durchgeführt. Auch hier konnten sich die Jungs trotz Müdigkeit noch einmal motivieren und man sah schon einige Verbesserungen im Vergleich zum Vortag. Als Sieger konnte hier Nico Glamsch mit 6 gewonnen Partien überzeugen – Glückwunsch!

Müde, abgekämpft aber sichtlich glücklich wurden die Spieler gegen 15:00 von ihren Eltern abgeholt. Danke für ein tolles Wochenende!

Das Wochenende in Impressionen: Annahme, einarmig – Kopf, falsche Karte aufdecken, Schlafsackrennen, Chantal heul leise, Brownies, Kuchen, Wiener, Burger, Brötchen aufschneiden ist schon schwer, voller Einsatz, tolle Mannschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s