Landesliga-Damen zweimal erfolgreich

Nicht gerade mit der optimalen Besetzung konnte die 1. Damenmannschaft des VC bei ihrem Heimspieltag antreten. Eva Hofmann musste verletzungsbedingt, Vanessa Haas krankheitsbedingt passen. Dafür stand erstmals in dieser Saison Stephi Wittmann wieder auf dem Feld, die es ja als Grundschullehrerin nach München verschlagen hat. Und die ehemalige RegionalligaSpielerin brachte auch gleich wieder mehr Sicherheit in die Schwandorfer Annahme.

Im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten TB Weiden taten sich die Mädels von Trainer Gerd Spies leichter als erwartet. Lag aber zum Teil auch daran, dass Weidens stärkste Angreiferin Claudia Ender nicht dabei war. Den ersten Satz gaben die VC-Volleyballerinnen noch leichtfertig her, indem sie zwei Satzbälle durch Eigenfehler verschenkten. Doch mit zunehmender Spieldauer dominierten sie das Spiel, gewannen am Ende mit 3:1 (25:16, 25:14, 25:19). Das zweite Spiel gegen die VG Hof sollte dann eine noch eindeutigere Angelegenheit für den VC Schwandorf werden. Mit 25:12, 25:19 und 25:9 war der Sieg in keiner Phase des Spiels gefährdet. Mit sechs Siegen bei zwei Niederlagen und einem vierten Platz in der Landesliga-Tabelle liest sich die bisherige Bilanz trotz des personellen Aderlasses sehr positiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s