Verstärkung gleich im Dreierpack

Schwandorf. (gsp) Gleich drei weitere Neuzugänge kann der VC Schwandorf verbuchen! Alle drei Neuen bringen trotz ihres noch jungen Alters bereits höherklassige Spielerfahrung mit. Die Landesliga-Damen des VC verzeichnen damit für die anstehende Saison einen Zuwachs von insgesamt fünf Spielerinnen.

Jana Rost (22), Verena Horrmann (23) und Maaike Wieser (24), die drei in Regensburg wohnenden Neuzugänge des VC Schwandorf, spielten in der vergangenen Saison gemeinsam beim Landesligisten TSV Deggendorf. Nachdem sich dieses Team am Ende der Saison aber auflöste, gelang es dank privater Kontakte gleich alle Drei an Land zu ziehen. Da mit Paulina Lutz vom TB Regenstauf und Linda Heissenhuber vom TSV Neutraubling bereits zwei Neuzugänge im Kader der Landesliga-Mädels stehen, verfügt Trainerin Ema Ivic jetzt über einen bärenstarken Kader.

Mit Maaike Wieser erhält das VC-Team eine weitere Zuspielerin. Die 24-Jährige ist eigentlich ein „Berliner Kindl“. Beim Bundesligisten Netzhoppers KW lernte sie das Volleyballspielen, stand als Jugendspielerin für die Landesauswahl Brandenburg auf dem Feld, schnupperte als bei SV Energie Cottbus und BBSC Berlin sogar Drittliga-Luft. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin an der Uni-Klinik in Regensburg schloss sich nach ihrem Zuzug aus Berlin zunächst dem TB Regenstauf an, bevor sie in der letzten Saison nach Deggendorf wechselte.

Verena Horrmann spielt Außen/Annahme. Die Master-Studentin im Fach Personalwesen stammt eigentlich aus Magdeburg. Auch sie stand schon als junge Volleyballerin im Kader einer Drittliga-Mannschaft, beim SV Schöneberg. Im Beach-Team des Bundeslandes Sachsen-Anhalt holte sie als U17-Spielerin den 3. Platz im Bundesfinale und als U18-Spielerin den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Verena Horrmann gilt als exzellente Beachvolleyballerin. Im auch bei den Schwandorfern Volleyballern beliebten Bellaria Beachcamp in Italien zählt sie trotz ihrer jungen Jahre zum Trainerstab.

Besonders freut sich VC-Trainerin Ema Ivic, dass mit Jana Rost die vakante Libero-Position wieder besetzt werden konnte. Corinna Dengl, bisher VC-Libera, hatte sich ja Richtung SV Hahnbach verabschiedet. Der 22-jährige Neuzugang studiert in Regensburg Angewandte Bewegungs- und Medienwissenschaften, lernte in Oberfranken, bei den N.H. Young Volleys, das Volleyballspielen. Jana hospitierte 2017 im Rahmen eines FSJ beim „geilsten Club der Welt“, dem Bundesligisten TSV Herrsching. Auch sie ist eine erfolgreiche Beachvolleyballerin, heimste für Oberfranken schon mehrere Pokale ein, gehört wie Verena Horrmann zum Trainerteam des Beachcamps in Bellaria.

Nachdem das Innenministerium schon in der vergangenen Woche grünes Licht für Wettkämpfe auch in der Halle gegeben hat, wartet man beim VC Schwandorf nur noch auf die Genehmigung durch die Stadt Schwandorf für die Heimspiele. Die Umsetzung des Hygienekonzepts dürfte aber in der großen Oberpfalzhalle für den VC Schwandorf kein allzu großes Problem darstellen. Wenn alles klappt, geht es dann endlich für die Landesliga-Damen am Samstag, den 10. Oktober, wieder los, gleich mit einem Heimspiel gegen die Oberpfalz-Rivalen TV Furth und TB Regenstauf II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.