Erster Landesligasieg!

Am Samstag hieß es zum ersten Mal für den Großteil der Herren 1: Landesligaspieltag! Höchst motiviert fuhren die Jungs um 11:30 los, denn das Ziel war der TV Ebern in Unterfranken. Dass diese Saison besonders werden würde, wurde schon bei der Ankunft klar. Ein Eingang auf der Hinterseite der Halle, höchstens 7 Personen in einer Umkleide und keine Zuschauer – so lauteten die Hygienemaßnahmen des Gastgebers. Nachdem diese das erste Spiel gegen Bayreuth verloren hatten, war zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Herrenmannschaft des VC Schwandorf in der Landesliga dran.
Es war ein Spieltag mit sehr dünnem Kader, denn Libero Uli Vollath sowie Mittelblocker Florian Hildebrand waren aufgrund von Verletzungen noch nicht spielbereit. Die Liberoposition übernahm an diesem Spieltag Max Kallmeier. Trotzdem starteten die Jungs sehr gut in das Spiel. Wie schon im Testspiel gegen den TSV Abensberg war die Annahme sehr stabil und somit konnte Zuspieler Matthias Brückl alle Angreifer einsetzen und die ersten beiden Sätze gewonnen werden(25:28,25:15). Der angeschlagene Kapitän Max Hofmann und auch Diagonalangreifer Marco Buttler waren dabei im Angriff kaum zu halten. Ab dem dritten Satz schlichen sich aber ungewöhnliche Fehler in das Spiel von Trainer Artur Brei und überraschend gingen die Sätze 3 und 4 an die Unterfranken(24:26, 22:25). In diesen beiden Sätze fehlte vor Allem die letzte Konsequenz im Angriff der jungen Schwandorfer Mannschaft. Im entscheidenden Tie-break zeigten die Schwandorfer aber noch einmal, wer das bessere Team an diesem Tag war und konnten den 5. Satz mit 15:9 für sich entscheiden.

Alles in Einem trotz der zwei schlechteren Sätze eine gelungene Auftaktleistung der Aufsteiger, die Lust auf mehr Macht. Das nächste Spiel ist dann am 24.10 beim SC Memmelsdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.